Spaß im Schnee

Schneeschuhwander-Wochenende mit Hüttenstützpunkt am Hochschwab-Plateau

Sonnschien-Hütte | 01. – 03. März 2024

Lass dich verzaubern vom glitzernden Schnee, tanke frische Bergluft und ganz viel Sonnenschein.

Das Hochschwab-Plateau bietet großartige Möglichkeiten für das Schneeschwandern und ist landschaftlich überaus reizvolle. Unser Stützpunkt, die Sonnschien-Hütte (1523 m) auf der Sonnschienalm ist der ideale Ausgangspunkt.

Die Highlights

  • Eine einmalige Auszeit für dich und genussvolles Wandern durch die winterliche Berglandschaft
  • Zwei aussichtsreiche Gipfelwanderungen auf den Pribitz und den Ebenstein
  • Blick von Oben auf den berühmten „Grünen See“ ein wahres Naturjuwel

Tour Profil

Gehzeit/Tag
4-7 Stunde
Max. Distanz/Tag
15 km
↑ Max. Hm/Tag
700 m
↓ Max. Hm/Tag
1300 m
Max. Teilnehmer:innen
8 Personen
Dauer
3 Tage
Gebiet
Hochschwabgruppe
Ausgangspunkt
Tragöß/Sonnschienhütte

Das erwartet dich

Für wen ist die Tour?

Die Tour ist ideal für dich, wenn du schon Schneeschuherfahrung hast. Aber auch wenn du im Sommer gerne in den Bergen wanderst und Lust hast alpines Schneeschuhwandern auszuprobieren. Wenn du die Kondition mitbringst, für Gehzeiten von 6 Stunden und bis zu 700 Höhennmeter im Aufstieg wirst du deine Freude haben.

Hütten-Übernachtung

Unser Stützpunkt für die 4 Tage ist die gemütliche Sonnschienhütte.

Eine einmalige Auszeit

mit viel Bewegung, frischer Bergluft, schönen Ausblicken und glitzerndem Schnee.

3 Tage Führung und Organisation durch eine geprüfte Bergwanderführerin

Tourenplanung / Orientierung / Risikomanagement / Erste Hilfe / eine detaillierte Packliste und Ausrüstungstipps / kleine Gruppe max. 8 Personen / Einführung zum richtige Umgang mit dem LVS-Ausrüstung und praktisches Üben

Gönn dir diese Auszeit in den Bergen

Anforderungen

Ausrüstung

Tourtagesplan

Wir treffen uns um 9 Uhr beim Gasthaus zur Post in Tragöß/Oberort. Von dort fahren wir mit dem Taxi noch ein kleines Stück bis zum Parkplatz Pfarrerlacke, ganz in der Nähe vom berühmten „Grünen See“. Dort starten wir unsere Tour und wandern über die Russenstraße in ca. 3 Stunden Gehzeit zur Sonnschienhütte, unserem Stützpunkt für die kommenden Tage. Nachdem wir uns beim Mittagessen gestärkt haben, bekommt ihr von mir eine Einführung zum richtigen Umgang mit LVS-Gerät, Sonde und Schaufel und wir üben das natürlich auch praktisch. Beim Abendessen lassen wir den Tag gemütlich ausklingen.

↑ 700 Hm, ↓ 30 Hm, 6 km, 3-4 Stunden Gehzeit

Eine aussichtsreiche Wanderung steht heute auf unserem Programm. Über die Pribitzalm steigen wir auf den 1579 m hohen Pribitz. Vom Gipfel haben wir einen fantastischen Tiefblick zum „Grünen See“.

↑ 500 Hm, ↓ 500 Hm, 12 km, 4-5 Stunden Gehzeit

Mit dem Kleinen Ebenstein steht heute noch eine weitere wunderschöne Gipfel-Wanderung auf unserem Programm. Wir genießen noch einmal eine tolle Aussicht, die Ruhe und den glitzernden Schnee und wandern wieder zurück zur Sonnschienhütte. Nach einer kurzen Einkehr steigen wir durch den Klammboden nach Tragöß/Oberort ab.

Kleinen Ebenstein: ↑ 500 Hm, ↓ 500 Hm, 6 km, 3-4 Stunden Gehzeit

Abstieg nach Tragöß: ↑ 100 Hm, ↓ 800 Hm, 9 km, 3 Stunden Gehzeit

Wichtige Infos

Kosten

€ 250.- pro Person
Zusatzkosten: Übernachtungskosten + Verpflegung ca. € 70.-/Tag

Bring a friend

3% Ermäßigung
... gibt's für jede/n von euch, wenn ihr euch zu zweit anmeldet.

Unterkunft

2 reservierte Hütten-Nächte auf der Sonnschien-Hütte
Zimmerlager
zahlbar vor Ort
nur Barzahlung

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit dem Zug bis Bruck/Mur. Von dort weiter mit dem Postbus Nr. 175 bis Bushaltestelle: Tragöß-Oberort

Mit dem Auto:
Auf der S6 Semmering Schnellstraße bis Bruck/Mur. Beim Tanzenbergtunnel abfahren und auf einer kurzen Strecke durch Bruck bis zur Abzweigung Grüner See, Tragöß und St. Katharein. Über die Tragößer Straße bis Tragöß.

Anmeldeformular

Diese Tour könnte dich auch noch interessieren:

Tourberichte